img

Das Konnektom

Das Konnektom im Portrait

section_text.tpl

Das Konnektom verbindet Ideen, Akteure und Öffentlichkeit im Feld der Kunst, eines erweiterten Architekturbegriffs und des Designs. Projekte nehmen hier in der Konzeption Gestalt an und werden bis hin zur Realisierung begleitet. Die Expertise liegt in der redaktionellen Betreuung von Medien, Projektmanagement und Kommunikation.

Aus Ideen, Trends und Leidenschaften entwickelt das Konnektom auch auf eigene Initiative Projekte. Dabei lotet es mögliche neue Handlungsräume aus, indem es Mitstreiter*innen aus üblicherweise entfernten Feldern zusammenbringt. Denn insbesondere gesellschaftlich relevante Projekte lassen sich erst im Zusammenspiel von Theorie, Praxis und Öffentlichkeit verwirklichen.

section_image2.tpl

Anna Resch

image
© Konnektom

Studium der Kunstgeschichte und Internationalen Betriebswirtschaft. Anna entwirft interdisziplinäre Konzepte an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Kultur und entwickelt darüber hinaus Kommunikationsstrategien im Sinne der RezipientInnen. Sie sammelte zuvor langjährige Erfahrung in Pressearbeit und Marketing für Kunst- und Architekturinstitutionen. Bevor sie gemeinsam mit Sebastian Jobst das Konnektom gründete betreute sie unter anderem folgende Projekte: Die Architekturtage, Das Gschwandner, den Architekturpreis Superscape, das KONstruktiv, Tor zur Welt – Das InterContinental Wien seit 1964

section_image2.tpl

Sebastian Jobst

image
© Konnektom

Sebastian wirft interdisziplinäre Perspektiven auf Themen an den Schnittstellen von Architektur, Technik und Gesellschaft und lotet Potenziale für die Nutzung des urbanen Raums aus. Diese Leidenschaft entwickelte sich aus den Studien der Kunstgeschichte und Architektur sowie aus folgenden bisher realisierten und konzipierten Projekten: Chefredakteur des KONstruktiv, der Zeitschrift der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (2011-2014), „Tor zur Welt – Das InterContinental Wien seit 1964“, der Architekturpreis Superscape, die diskursiven Gesprächsreihe hinterhof kontrovers ua.

 

Eine Auswahl publizierter Artikel sowie Interviews:

„Die letzten Tage des Lenkrads |Ein Generationssprung in der Mobilität“ in KONstruktiv 295

„Über das Neue in der Technik | Boris Groys im Gespräch mit Sebastian Jobst“ in KONstruktiv 293

ExpertInnenrunde mit superuse studios, raumlaborberlin und Fattinger Orso Architekten „Perspektivverschiebung | Über den zweiten Blick auf vermeintlich Altbekanntes“ in KONstruktiv 293

ExpertInnenrunde mit Wencke Hertzsch, Reinhard Seiß und Thomas Madreiter „Stadt ohne Autor | Wie viel Planung braucht der urbane Raum?“ in KONstruktiv 289

ExpertInnenrunde mit Richard Dank, Marjan Colletti und Wolfgang Tschapeller „Mit allen Mitteln – analoge/digitale Versuchsanordnung | Forschungs- und Lehrpraxis dreier Architekturschulen“ in KONstruktiv 286 sowie als Reprint in „HDA-Reader 2012“

Moderation der Podiumsrunde „Wie sieht Ihre Stadt von morgen aus?“ mit Laura Spinadel, Peter Mörtenböck und Bernd Vlay

Artikel empfehlen